Normen

Normgeprüfte Fliesen nach DIN EN 14411

Die Europäische Norm DIN EN 14411 schreibt die Vorgaben zu den technischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften und damit die Qualität von Fliesen aus dem Strangpress- und Trockenpressverfahren vor.  Werden Fliesen in öffentlichen oder in Bereichen mit hohen Belastungen verlegt, müssen sie die Normen unbedingt erfüllen.

 

Neben Ebenflächigkeit und Rechtwinkligkeit zählt nach DIN EN 14411 die Oberflächenbeschaffenheit der Fliesen, die zu mindestens 95 % frei von Fehlern sein muss. Weitere Anforderungen betreffen die physikalischen Eigenschaften wie den Verschleißwiederstand, die Bruchlast und die Biegefähigkeit. Des Weiteren ist die Wasseraufnahme bei der Auswahl der richtigen Fliesen von Bedeutung. Dabei werden die Fliesen nach ihrem Aufnahmevermögen in fünf Gruppen eingeteilt, die den Anteil des Wassers der vom keramischen Material aufgenommen wird beschreiben. In Hinsicht auf die Frostbeständigkeit und Feuchtigkeitsausdehnung sind dies für den Kauf  wesentliche Merkmale. Die zulässigen Toleranzbereiche sind genau nach Norm DIN EN 14411 festgelegt.

DIN EN 14411 – Normen und Richtlinien

Druckfestigkeit

 

Die Druckfestigkeit bezeichnet die Widerstandsfähigkeit der Fliesen gegen einwirkende Druckkräfte wie Belastungskräfte oder Schläge. Die Druckfestigkeit ist im Gesamtsystem von Fliese und Unterbau zu bewerten. Der Unterbau ist hierbei grundsätzlich der „schwächere“ Teil. Für Rüttelböden (Fliesen, die im Rüttelverfahren verlegt worden sind) sollte die Festigkeit des erhärteten Bettungsmörtels im Verbund nach DIN 13813 mindestens einem Zementestrich C16 entsprechen, d.h. eine Druckfestigkeit von 16 N / mm² besitzen.

Frostbeständigkeit

 

Für Außenbeläge ist es notwendig nur frostbeständige keramische Fliesen zu verwenden, die gegen langfristige Frosteinwirkung und Witterungseinflüsse beständig sind. Die Frostbeständigkeit wird mit einer festgelegten Zykluszahl des Frost-Tau-Wechsels unter festgelegten Bedingungen nach Norm EN ISO 10545-12 getestet. Eine niedrigere Wasseraufnahme stellt die Voraussetzung für eine größere Frostbeständigkeit dar.

Tiefenverschleiß

 

Beim Tiefenverschleiß unglasierter Fliesen wird nach Norm EN ISO 10545-6 mittels einer rotierenden Scheibe sowie einem Schleifkörper die Abreibung in mm² gemessen. Je niedriger der ermittelte Wert ist, desto verschleißfester ist das Material.

Bruchkraft

 

Ein aussagekräftiger Wert für die praktische Beurteilung einer Fliese in Bezug auf ihre Haltbarkeit bei hoher Belastung ist die Bruchkraft. Bei gleicher Biegezugfestigkeit gilt grundsätzlich: Je dicker die Fliese, desto höher die Bruchkraft. Für Industriebereiche sollten Fliesen über eine Stärke von 15 mm verfügen.

DIN-Normen: Normgeprüfte Fliesen

Wasseraufnahme

 

Das Wasseraufnahmevermögen nach DIN EN ISO 14411 ist die Fähigkeit der Fliesen, eine Flüssigkeit aufzunehmen. Sie wird in Prozent ausgedrückt und beschreibt das Verhältnis des in die Probe aufgenommenen Wassers im Vergleich zum Gewicht der ausgetrockneten Probe. Die Prüfung erfolgt unter den Bedingungen der Prüfnorm EN ISO 10545. Keramische Fliesen mit niedriger Wasseraufnahme weisen die besten Eigenschaften bei starker Belastung auf und sind gegen Frost beständig.

Chemische Beständigkeit

 

Die Säure- und Laugenbeständigkeit wird nach Prüfnorm EN ISO 10545-13 festgelegt. Hierbei werden wässrige Prüflösungen sowie Säuren und Laugen eingesetzt und die Fliesen je nachdem, ob diese glasiert oder unglasiert ist, in Klassen eingeteilt. Zudem gilt es, eine möglichst gute Fleckenbeständigkeit gemäß EN ISO 10545-14 zu erzielen.

Biegefestigkeit

 

Diese Eigenschaft äußert die Fähigkeit der Bodenfliesen, einer mechanischen Belastung – zum Beispiel dem Befahren mit Fahrzeugen ohne Schaden zu widerstehen. Eine größere Beständigkeit weisen die Bodenfliesen mit kleiner Fläche und größerer Dicke auf. Für einen üblichen Einsatz von Bodenfliesen in Wohn- oder Sozialräumen ist eine Dicke von 9 mm geeignet. Für Fußböden mit größeren, mechanischen Beanspruchungen sind Bodenfliesen mit einer Dicke von 12 mm und mehr bestimmt.

Erstklassige Qualität, auf die Verlass ist

Um Ihnen auch in Zukunft ein hochwertiges Produkt zu bieten, welches Ihre Vorstellungen erfüllt, lassen wir unsere Fliesen von unabhängigen Instituten regelmäßig prüfen. Wir freuen uns, dass die folgenden Einrichtungen die Qualität unserer Feinsteinzeugfliesen bestätigt haben:

Fliesen von Topgres im Direktvertrieb